Konsumblog.de

Konsum, Alltag und Globalisierung

36.000.000.000 Dollar Gewinn in einem Jahr

1. Februar 2006 um 17:56 von Ralph

Stefan Gärtner, der Betreiber von ogee.de, schrieb heute unter dem Titel Tiefschwarze Zahlen auf Kosten der Umwelt:

Exxon Mobil, in Europa unter dem Namen Esso operierend, hat 2005 einen Reingewinn von 36 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Damit fuhr Exxon 2005 den höchsten Nettogewinn ein, den ein privates Unternehmen jemals erzielen konnte.

Mit diesem Geld könnten jedem der 5,012 Millionen Erwerbslosen hierzulande im Jahr 7182 Dollar ausgezahlt werden, das wäre weit mehr als der Hartz IV-Betrag. Wie schön wäre ein Gesetz, dass die Gewinne von börsennotierten Konzernen um die Hälfte beschneidet, um die Folgen der Shareholder Value-Mentalität und ihrer kranken Börsenwelt abzumildern, sprich Arbeitslosigkeit, Umweltverschmutzung und Raubbau an Natur und Völkern zu bekämpfen.

Thematik: Energie,Globalisierung . .

4 Kommentare

  • 1. Michael Schöfer | 1.02.06 um 23:13

    Hey, wovon träumst Du, wir leben schließlich im Kapitalismus?

  • 2. Michael Schfer | 1.02.06 um 23:13

    Hey, wovon träumst Du, wir leben schließlich im Kapitalismus?

  • 3. Ralph | 2.02.06 um 01:39

    Von den Zitaten über Träume auf Wikiquote hat mir das folgende von George Bernard Shaw am besten gefallen:

    Einige Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen: Warum? Ich träume nie dagewesene Träume und frage: Warum nicht?

  • 4. Niko | 3.02.06 um 10:50

    Der Kaptialismus in dem wir -na klar – schließlich leben, entschuldigt alles. Jaa Ja. Kann ja keiner was dafür.
    Wenn es irgendwas bringen würde, wäre ich jetzt Stocksauer.

    Hey Konsumblogger ich habe euer Blog öfter schon woanders verlinkt gesehen und dachte (wegen des Namens) immer „ah ein weiteres Geiz ist geil blog, nicht mein Ding“

    Es scheint als hätte ich mich gründlich geirrt.
    Prima

  • 5. Ralph | 3.02.06 um 16:06

    Yep, Dein Irrtum war gründlich ;-) Aber wir machen das Gegenteil von geiz ist geil, klar. Zudem finde ich den Weblognamen für ein kritisches Blog einfach klasse. Er ist unverfänglich, zieht vielleicht auch einmal Besucher an, die sonst keine umweltkritischen Sites besuchen und besetzt das Thema Konsum in eine Richtung, die nötiger denn je ist: Aufklärung, Kritik und Erfahrung. Die Gefahr, dass durch den Namen Erstbesucher abschreckt werden, muss ich dabei in Kauf nehmen. ;-)