Konsumblog.de

Konsum, Alltag und Globalisierung

Kleine Aktion, große Wirkung: ╗We Are What We Doź

2. Juni 2006 um 16:44 von Ralph

Gestern in einem Hinterhofgarten bei Wind und Wetter wie an der Nordsee eine politische Diskussion gehabt, bei der einer fragte, was sei Globalisierung, er wisse nicht, was das sei. Mir blieb nichts anderes übrig, als zu schweigen. Ich sah meine dicken Bücher zum Thema und dachte, die liest keiner, der sich nicht intensiv mit dem Thema auseinandersetzen will, hilfreich wäre aber ein Buch, das – ausgehend von der Lebesnsituation eines Hartz-IV-Empfängers – in einfachster Form und konkret die Fakten und Zusammenhänge der Globalisierung darlegen würde. Und wie es der Zufall will, lag heute prompt ein Buch für das Konsumblog im Briefkasten, das zu einem ähnlichen Thema und ganz einfach gestrickt kleine Verhaltensänderungen zur Verbesserung der Welt empfiehlt. „Einfach die Welt verändern – 50 kleine Ideen mit großer Wirkung“ heißt das bunte Buch und wird von der Initiative We Are What We Do getragen. Der Ratgeber gibt einfache Tipps für umweltgerechtes Verhalten und gegen soziale Kälte, die man im Alltag auch ohne Therapie locker umsetzen könnte. Und auch wer eher Angst vor gedruckten Buchstaben hat, wird nicht sofort die Anti-Hand erheben und Nein Danke rufen, denn das Buch besteht vorwiegend aus bunten Illustrationen und Fotos, die so unterschiedlich gestaltet sind (kein Wunder, denn es haben „über 70 Kreative als pro-bono-Projekt umgesetzt und gestaltet“), dass sich wohl Menschen zwischen 12 und 80 hier und dort angesprochen fühlen. Mir persönlich gefällt das Motiv für die Aktion 10 („Verzichte auf Plastiktüten, so oft es geht“) am besten, da es aus lauter kleinen Fotografien von Plastiktüten besteht. Wie dem auch sei, das Buch eignet sich wunderbar als Geschenk gerade für Leute, die im Stadium der Ahnung sind, dass hier mit unserem Konsum etwas nicht in Ordnung ist, die zu spüren bekommen, dass die Grundversorgung rasant teurer wird und Veränderungen notwendig werden; und diese Art von Buch fehlt mir zum Thema Globalisierung.

Thematik: Buch und Film,Globalisierung,Konsumkritik . .

Keine Kommentare

  • 1. Solarwarrior | 6.06.06 um 19:49

    Die Idee stammt übrigens vom Greenpeace Magazin – die Ausgabe 1/06 hatte den Titel TU WAS! 57 Tipps für eine bessere Welt.

  • 2. Ralph | 7.06.06 um 10:29

    Laut dieser Seite ist das Projekt unabhängig von Greenpeace entstanden, die Idee entsprechend älter als 01/06.

  • 3. Pfadiblog - Das Pfadfinde&hellip | 7.06.06 um 22:47

    […] [via konsumblog, flyingsparks, konsumblog] […]

  • 4. Me | 14.06.06 um 11:04

    Das Buch „Change the World for a Fiver“ von der Bewegung We Are What We Do und auf das „Einfach die Welt verändern“ basiert, wurde bereits im September 2004 veröffentlicht, doch deutlich vor dem „Tu was“ Heft von Greenpeace Magazin.

  • 5. Subster | 17.01.07 um 13:21

    Irgendwie unwichtig, oder?

    Viel wichtiger: Warum nutzen so viele Menschen das greifbare und einfache Wissen nicht, welches uns geboten ist. Irgendwie gucken alle, wie im Opiumrausch, ganz gemütlich zu wie alles den Bach runter geht.

    Und wehe Lidl erhöht die Preise.