Konsumblog.de

Konsum, Alltag und Globalisierung

Archiv: September 2006

źThe Take╗

28.09.06 um 14:41 von Ralph

Auf der Suche nach echten Alternativen zur neoliberalen Globalisierung sind Naomi Klein und Avi Lewis in Argentinien fündig geworden und haben daraus den Film The Take – Die Übernahme gemacht, der heute anläuft. Die taz ist mit 2 Berichten beim Thema: Argentiniens Industrie in Arbeiterhand. Drei Betriebsbesichtungen und die Rezension Bei Nacht heiße Luft, bei Tag Tränengas

. Trackbacken . Thema: Buch und Film,Globalisierung,Umweltschutz

┬źThe Take┬╗

28.09.06 um 14:41 von Ralph

Auf der Suche nach echten Alternativen zur neoliberalen Globalisierung sind Naomi Klein und Avi Lewis in Argentinien fündig geworden und haben daraus den Film The Take – Die Übernahme gemacht, der heute anläuft. Die taz ist mit 2 Berichten beim Thema: Argentiniens Industrie in Arbeiterhand. Drei Betriebsbesichtungen und die Rezension Bei Nacht heiße Luft, bei Tag Tränengas

2 Kommentare . Trackbacken . Thema: Buch und Film,Globalisierung,Umweltschutz

Umfrage: Deine Top 5 Konsum- und Umweltskandale

25.09.06 um 16:39 von Ralph

Wir gestehen, gestehe mit! Deine persönlichen Umwelt- und Konsumskandale! Wann warst Du das letze Mal eine echte Umweltsau? Welche minderwertigen Fressereien hast Du das letzte Mal genossen. Wann hast Du wie mit allen guten Vorsätze gebrochen? Gestehe, denn wir gestehen mit. Schreibe Dich frei und entlaste Dein schlechtes Gewissen. Danach wird es Dir besser gehen. Lass die Biomenschen ruhig entsetzt aus der ökologischen Wäsche gucken, auf los gehts los!

  • Skandal 1: Hassfahren auf der Autobahn, Idiot gejagt mit Feinstaubbomber, Schnitt von 6,5 L/100km kaputt gemacht.
  • Skandal 2: Billighamburger aus Plastikfolie vom Grill gegessen (mit Scheiss-Käse drauf) Pluspunkt: Beim Reinstopfen über Gammelfleisch gelästert.
  • Skandal 3: Teures Marzipanzeugs gekauft und Verpackungsmüll ohne Ende in den gelben Sack geschmissen. Immerhin nicht in die Biotonne.
  • Skandal 4: Einfach so aus Faulheit den Wasserkran laufen lassen.
  • Skandal 5: Bis zum Umfallen sehr heiß und sehr lange geduscht.

6 Kommentare . . Thema: Konsumerfahrung,Konsumkritik

Neues Wiki fuer Food-Inhaltsstoffe

20.09.06 um 18:13 von Ralph

http://www.wikifood.lu

Mal sehen wie sich das entwickelt.

9 Kommentare . Trackbacken . Thema: Ern├Ąhrung,Umweltschutz

Liebe Mitautoren,

13.09.06 um 12:38 von Ralph

habt Ihr nicht Lust auf gelegentliche Email-Interviews zu aktuellen Themen. Es gibt doch viele NGOs, Initiativen, engagierte Blogger und Aktivisten, die wir für das Konsumblog befragen könnten, so wie ich es bereits einige Male getan habe, siehe unter Interviews. Ich würde auch gerne helfen beim Einbinden ins Blog.

. Trackbacken . Thema: In eigener Sache

„Eingreiftruppe Lebensmittel“

13.09.06 um 12:21 von Ralph

Die hier unter dem Titel Fleischgesellschaft angefangene Linksammlung wird mit folgenden zwei fortgesetzt: Wieviel Sinn macht ein Mindestpreis für Fleischprodukte? Kritiker eines solchen Gesetzes: Es ändere nichts an den Praktiken der Fleischindustrie. Die taz titelt deshalb: Der Drei-Euro-Döner ist durchgefallen.

Desweiteren ein differenzierter Kommentar von Manfred Kriener unter dem Titel Dunkelmänner im Kühlraum. Eine seiner Forderungen, die zugleich die Verharmlosung namens „Gammelfleisch“ andeutet:

Eine bundesweit operierende Eingreiftruppe Lebensmittel, die sich auf Großbetriebe konzentriert, wäre als Ergänzung durchaus kein übertriebener Aktionismus. Es geht hier nicht um Ekel und ranzige Duftmarken, sondern um handfeste, manchmal lebensbedrohliche bakterielle Infektionen. Ein rotierendes System zwischen den Kontrolleuren benachbarter Kreisverwaltungen wird sicher nicht ausreichen. Dass sich die Kontrolleure nicht beim Metzger um die Ecke austoben, sondern vor allem die Großen der Branche regelmäßig ins Visier nehmen, muss klar sein. Im Übrigen: Die Kontrolleure kennen die Problembetriebe sehr genau.

1 Kommentar . Trackbacken . Thema: Ern├Ąhrung,Verbraucherschutz

Genreis von Bayer bei Aldi (Update)

11.09.06 um 22:37 von Ralph

Die FR meldet: Genreis bei Aldi entdeckt. Die Sorte LL Rice 601 von Bayer. Und wann kommt die Bohne von BASF (Namensvorschlag: TT Bush 119)? Wenns nicht klappt, dann springt bestimmt ein anderer Chemiekonzern in die Bresche, das unbeirrbare Streben um die totale Chemisierung der Welt wird man keinem Konzern absprechen können. – Und grad frisch aus dem RSS-Reader: Spekulationen über Genreis – Aldi dementiert Vorwürfe

Am 13. September 2006 titelt die taz: Genreis-Test positiv

In europäischen Reislagern wurde in jeder fünften Probe die manipulierte Sorte LL 601 des Bayer-Konzerns entdeckt

2 Kommentare . Trackback-URL . Thema: Umweltschutz

Wissen, was man isst und geniesst

10.09.06 um 08:57 von Ralph

Wissenswertes über die Feige, schöne Fotos dazu und das Rezept für eine Feigen-Cantaloupe-Melonen-Konfitüre bietet Dirk. Nicht nur das, beim Stöbern kann man zum Beispiel den Artikel Die Banane ist botanisch betrachtet eine Beere und das einfache Rezept für ein Mehrkorn-Fladenbrot finden. Will sagen, umschauen lohnt sich dort.

. Trackbacken . Thema: Ern├Ąhrung

Einfach abnehmen

9.09.06 um 14:25 von Ralph

100lebensmittel.jpg Genau am 1. Mai begann ich mit dem Abnehmen, weil sich Bauchspeck unaufhaltsam an meinen Gürteln zu schaffen machte. Das kann ich an mir nicht leiden. 9 Kilo hatte ich in den letzten 6 Jahren zugenommen und damit sollte Schluss sein. Jetzt bin ich um 7 Kilo leichter und wunder mich immer noch, wie einfach das Abnehmen war.

Im ersten Monat habe ich auf Fett (ausser Olivenöl), auf Süssigkeiten (ausser Honig) und Alkohol verzichtet und zugleich fast jeden Tag einmal geschwitzt, indem ich lief oder Fahrrad fuhr. Um aber trotzdem jeden Tag lecker essen zu können, habe ich mir zur Anregung das schöne und informative Buch Die 100 wichtigsten Lebensmittel von Siegfried Schlett gekauft (übrigens eine nette Geschenkidee, aber nicht für Leute für die Fastfood ein Synonym für Ernährung ist ;-). Auch wenn der Autor unter „Bedeutung für die Gesundheit“ idealtypische Wirkungen aufzählt, bietet das Buch doch viele und sinnvoll strukturierte Informationen über Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Getreide, Milchprodukte, Fisch, Fleisch sowie Kräuter und Gewürze. So gibt es auf den Doppelseiten Hinweise zur Herkunft und Kultur, Beschreibung der Inhaltsstoffe und der Gesundheitsaspekte sowie kleine Rezepte, die durchaus appetitanregend sind. ;-)

Ich habe bei der Lektüre zum Beispiel die Garten- und Schlangengurke als günstigen Entschlacker mit 80 97 Prozent Wassergehalt entdeckt. Sie ist beim Abnehmen und nach dem Sport eine köstliche Erfrischung, die ich mit etwas Kräutersalz würze. Im Laufe der Monate habe ich zudem mein Kochrepertoire erweitert. So habe ich so einfache Gerichte wie Stampfkartoffeln mit Spinat und Spiegelei, Reispfanne mit Gemüse und Gemüsebrühe wiederentdeckt. Zudem können Gemüsesuppen ganz ohne Fleisch sehr schmackhaft sein, aber wem schreibe ich das. Auch der Apfel als Appetitzügler und als Ersatz für das abendliche Bier stellte sich als Erfolg heraus. Nur war es derweil schwer, echte süsssaure und aromatische Äpfel zu finden, selbst in diversen Bioläden gab es oft nur fade Ware, zudem meistens aus Übersee.

Imsgesamt musste ich auf nichts verzichten, auch wenn der innere Kampf gegen Gewohnheiten nicht immer einfach war. Desweiteren finde ich bei solchen Vorhaben immer wieder gut, wie mit der Zeit der Verzicht die Genussfähigkeit steigert.

8 Kommentare . Trackbacken . Thema: Buch und Film,Ern├Ąhrung

Wir werden immer weniger

9.09.06 um 12:47 von Ralph

Ogee.de: Afrika und Asien wachsen, Europa schrumpft.

5 Kommentare . Trackbacken . Thema: Globalisierung

Neuer źAtlas der Globalisierung╗

9.09.06 um 12:35 von Ralph

Am 19. September erscheint die 2. Auflage vom Atlas der Globalisierung – bis zum 15. September zum Vorzugspreis von 10 Euro, was für die Informationsdichte, die er bietet, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Rezensionen

. Trackbacken . Thema: Buch und Film,Globalisierung

Neuer ┬źAtlas der Globalisierung┬╗

9.09.06 um 12:35 von Ralph

Am 19. September erscheint die 2. Auflage vom Atlas der Globalisierung – bis zum 15. September zum Vorzugspreis von 10 Euro, was für die Informationsdichte, die er bietet, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Rezensionen

2 Kommentare . Trackbacken . Thema: Buch und Film,Globalisierung

Eine Politik wie das Fleisch

9.09.06 um 12:27 von Ralph

Ich wundere mich immer wieder über die Dreistigkeit von Politikern wie Horst Seehofer, die ihre Politik zum Schutz der Lebensmittelverbrecher als Verbraucherschutz verkaufen. Wie lange dürfen die das noch machen ohne Konsequenzen? Müssen erst Menschen verrecken, damit Verbraucherschutz nicht mehr von höchster Stelle boykottiert wird? Horst Seehofer stolz auf Gammel-Liste

. Trackbacken . Thema: Verbraucherschutz,Wirtschaftspolitik

Ach ja, die Linda

5.09.06 um 23:18 von Ralph

Filapper: Linda zum vorletzten? und Rettet die Linda. Schließlich sind gute Kartoffeln etwas, das ich nicht missen möchte. Letztens erst beim Freund im Garten eine Reihe geerntet und abgestaubt für ne Runde Bratkartoffeln mit Schinkenspeck. Kartoffeln sind geil, nicht geiz!

4 Kommentare . Trackbacken . Thema: Ern├Ąhrung,Protest & Kampagne

Ach ja, unser Giftmüll

5.09.06 um 22:25 von Ralph

ORF: Elfenbeinküste: Giftmüllskandal fordert erste Tote

. Trackbacken . Thema: Globalisierung,Umweltschutz

Seiten: 1 2 weiter